3. Lauf BW Kart Cup Wackersdorf

Pressemeldung des ACV Baden Württemberg Kart Cup

Baden Württemberg zu Gast in Bayern

Es war zu befürchten, wenn der AVC Baden Württemberg Kart Cup das erste Mal in
seiner Geschichte in Bayern Station macht, dann lassen es die Bayern regnen, nein
nicht regnen, schütten.
Damit hatte wirklich keiner gerechnet, dass es am 01.06. in Wackersdorf so sehr
regnen wird, aber die angereisten Kartfahrer waren zäh und trotzten dem
bayerischen Wettergott.

Bambini Gazelle
Da der Hauptmitbewerber Linus Jansen das Wasser scheute, konnte Sebastian
Rudolph (Rennsportservice Zinner) ohne Mühe die volle Punktzahl einfahren.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup Bambini Gazelle
1. Sebastian Rudolph
2. Linus Jansen

Bambini Waterswift
Nach zwei Siegen in Liedolsheim und zwei zweiten Plätzen in Urloffen kam Robin
Hägele (ADAC Team Nordbayern) als Gesamtführender nach Wackersdorf und
wurde seiner Favoritenrolle im Regen mehr als gerecht. Das noch teilweise im
Trockenen gefahrene Zeittraining ging noch an Marco Fischer (TR Racing/RMSV
Urloffen). Im Regen drehte Robin dann auf und ließ der Konkurrenz keine Chance.
Donar Nils Munding (Rennsportservice Zinner) holte den zweiten Platz im ersten
Rennen vor Marco Fischer. Im zweiten Rennen wurde Robin Müller (Müller Racing)
Zweiter vor Wodan Erik Munding (Rennsportservice Zinner).

Meisterschaftsstand BW Kart Cup Bambini Waterswift
1. Robin Hägele
2. Marco Fischer
3. Robin Müller

Rotax Micro
Felix Marius Marzinzik (KV Oppenrod) gewinnt beide Rennen vor Luis Laurin Speck
(AC Maikammer). Dritte wird Jonas Teichmann (MT Kartsport).

Meisterschaftsstand BW Kart Cup Rotax Micro
1. Luis Laurin Speck
2. Felix Marius Marzinzik
3. Jonas Teichmann

Rotax Junior
Mit Marius Rauer ((Kartsport Klimm/RMSV Urloffen) kam als Favorit der
Doppelsieger von Urloffen nach Wackersdorf und setze dort gleich ein
Ausrufezeichen. Zwei Laufsiege und volle Punktzahl für ihn, als Zweiter wird Tim
Mika Metz (KV Oppenrod) abgewunken. Dritter wird der Neueinsteiger Nico Däschle
(MSC Rebland Hertingen), der 3 Sekunden Zeitstrafe für das verlassen des
Korridors bekommt. Die 3 Sekunden ändern aber nichts an der Platzierung.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup Rotax Junior
1. Marius Rauer
2. Tim Mika Metz
3. Nico Däschle

X30 Junior
Philipp Heim (HWRT Wolmutshausen) belegt kampflos den ersten Platz und kann
seine Führung in der Meisterschaft weiter ausbauen.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup X30 Junior
1. Philipp Heim
2. Marcel Richter

KF3
Marvin Langenbacher (RMSV Urloffen) kann nach vier Siegen hintereinander
diesmal nicht die Pace von Klassenumsteiger Marcel Mayer (KSM Racing Team)
mitgehen. Marcel gewinnt souverän, die Verfolger Herbert Metzker und Marvin
Langenbacher teilen sich die Podestplätze. Jeder wird einmal Zweiter und einmal
Dritter.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup KF3
1. Marvin Langenbacher
2. Marcel Mayer
3. Herbert Metzker

KF2
Auch in der KF2 war Teilen angesagt. Peter Leible (RMSV Urloffen) gewinnt den
ersten Lauf, im Finale lässt er ganz Gentlemen Julia Leopold den Vortritt (Win
Race). Da Julia in Urloffen pausieren musste ist Peter Leible noch Gesamtführender.
Das verspricht ein spannendes Finale.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup KF2
1. Peter Leible
2. Julia Leopold
3. Jonas Hrdlicke

Rotax Max
Im ersten Rennen gewinnt Nick Wüstenhagen (Nees Racing) locker vor Cohen
Dreher (Kart Racing Baden) und Michael Grebe (Kart Racing Baden). Im Finale ist
der Zieleinlauf genau anders herum. Michael Grebe holt volle Punktzahl, vor Cohen
Dreher und Nick Wüstenhagen.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup Rotax Max
1.Cohen Dreher
2. Nick Wüstenhagen
3. Michael Grebe

X30 Senior
Der Stuttgarter Timo Raff (Kartsport Klimm/RMSV Urloffen) gewinnt ohne
Konkurrenz die Klasse der X30 Senioren.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup X30 Senior
1. Timo Raff
2. Florian Protzer

Rotax DD2
Philip Orthmann (Kart Racing Baden) erwischt das beste Zeittraining und kann sich
im ersten Rennen von der Konkurrenz absetzen. Im Finale spielt Stephen Born
(Kartsport Klimm) seine Qualitäten aus und gewinnt souverän das Finale. Zweiter
wird Markus Fester (MT Kartteam) vor Philip Orthmann.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup DD2
1. Stephen Born
2. Markus Fester
3. Philipp Orthmann

VT250
Die Kette wars! Patrick Beyerlein (Wildkart Racing Team) gewinnt das Zeittraining
und im ersten Rennen setzt er sich schon souverän vom kompletten Feld ab. Leider
reißt ihm in Runde 10 die Kette, Ausfall. Onno Tunsch extra aus Bremen angereist,
um am BW Kart Cup teilzunehmen gewinnt mit einer halben Runde Vorsprung den
ersten Lauf.

Im zweiten Rennen ist Onno gut gestartet aber nach einer Runde in Führung liegend
stellt er das Kart am Streckenrand ab. Die Achse war krumm und daher ist die Kette
vom Kettenrad gesprungen, auch Ausfall.
Das ist dann der Moment von Patrick, er pflügt von Position 16 durch das ganze Feld
und gewinnt das Rennen Zwei. Zweiter wird ein glücklicher Kevin Müllerschön
(MSC Riedlingen) vor Gastfahrer Thomas Köhler.

Meisterschaftsstand BW Kart Cup VT250
1. Rene Schreiber
2. Patrick Beyerlein
3. Kevin Müllerschön

Schalter
Die Wetterverhältnisse im ersten Rennen der Schalter sind nicht unbedingt als
perfekt für die starken Schaltkarts zu bezeichnen. Der Laufsieger des ersten
Rennens, Klaus Parnet (Semmler Racing Team), kommt immerhin auf 5 Dreher!!!
Der Zweite des ersten Rennens Sebastian Uber (Solgat Motorsport) dreht sich auch
noch Dreimal. Dritter wird der neue Swiss-Hutless Vertreter Axel Kulik (rennkartsupport.
de), ob er sich gedreht hat ist nicht überliefert.
Im Rennen zwei sind die Verhältnisse schon fast als Trockenrennen zu bezeichnen.
Dort spielt Sebastain Uber seine Erfahrung aus und gewinnt vor Klaus Parnet und
dem Joungster im Feld der Schalterfahrer Axel Ausländer (Binder Racing/ADAC
Württemberg).

Meisterschaftsstand BW Kart Cup Schalter
1. Sebastian Uber
2. Klaus Parnet
3. Axel Ausländer

Eine würdige Siegerehrung auf der Empore der Kartbahn Wackersdorf mit
Nationalhymne für jede Rennklasse entschädigt die Fahrer dann doch etwas für das
nasse Wetter.
Am 30.06. geht es dann zum vierten Lauf ins hessische Wittgenborn, dann Finale in Urloffen
einzuläuten. Dort werden sicherlich wieder viele Gastfahrer erwartet, da dies der einzige
Vorbereitungslauf für den Silberpokal am 20.10. in Urloffen ist.


Mehr Infos finden man unter www.bw-kart-cup.de

Galerie