Wittgenborn

3. Lauf BWKC Wittgenborn

Am 27.05. fand in Wittgenborn der 3. Lauf zum BWKC, gemeinsam mit dem Rhain Main Kart Cup und dem Swissauto Cup, statt.

Wir nutzten diese Gelegenheit um unser Material aus der Saison 2009 nach einer langen Standzeit wieder zu Testen.

Durch die Zusammenlegung verschiedener Klassen musste die VT-250 im Rennen mit den KF2 und den Rotax DD2 starten.
Leider machte dies ein Freies Rennen unmöglich, auch wenn die Rotax DD2 im Renntrimm den Speed des Viertakters nicht mitgehen konnten.
Nur zwei Fahrer der KF2 waren etwas schneller, aber dies lässt sich durch einen Gewischtsunterschied von ca. 20kg !!! leicht erklären.

Da wir einen direkten Vergleich mit der anwesenden Swissauto Konkurenz des Gleichnahmigen Cups anstrebten, sind wir mit dem Vampire in der aktuellen VT-250 Konfiguration angetreten. (175kg + Airbox + dB-Killer)
Im Reglement des BWKC und RMKC ist das bei den VT-250 zwar so nicht vorgesehen und die Motoren der Konkurenz wurden zum Teil auch "offen" und mit einem Mindestgewicht von 165kg gefahren aber um einen fairen Vergleich des Vampire und des aktuellen Swissauto Motors zu ziehen entschieden wir uns für diese Variante.

Am Ende des Wochenendes stand dann neben dem Sieg in der VT-250 Klasse auch die schnellste Rennrunde aller anwesenden Viertakter (inkl. Swissauto Cup) für uns zu Buche.

Dieses Ergebnis unterstreicht nachhaltig die Leistungsfähigkeit des Wildkart Chassy in Verbindung mit dem von BEYMO Kartracing optimierten Vampire.


zurück

Galerie Wittgenborn